das Neuste

TV Kapellen E1J - SV Schermbeck E1J 21:16 (15:10)

Wld Byz zuhause weiter ungeschlagen!

Ein schweres Stück Arbeit war der heutige Sieg gegen den Gast aus Schermbeck. Von Beginn an sind unsere Jungs nicht so richtig „ins Rollen" gekommen, besonders das sonst oftmals so gut funktionierende Tempospiel fand heute so gut wie gar nicht statt.

Zudem zogen sich „Massen" an technischen Fehlern und von frei vergebenen 100%igen Torwürfen, gerade im Verlauf der zweiten Hälfte durch das Spiel der Wld Byz. Genau diese unnötigen Ballverluste und Fehlwürfe führten letztlich dazu, dass das Spiel trotz eines zwischenzeitlichen 12:6 Vorsprungs, zu keiner Zeit wirklich unter Kontrolle war und die Gäste bis zum Ende in Schlagdistanz bleiben konnten.

Am Ende -und das ist trotz Allem sicherlich das Wesentliche- haben die Jungs das Spiel zurecht und verdient gewonnen und somit auch die Serie der ungeschlagenen Heimspiele weiter ausgebaut… GUT GEMACHT!

Ein besonderes Lob gebührt heute Kaspar, der kurzfristig den erkrankten Paul im Tor vertreten musste und dies ohne spezielles Torwarttraining wirklich gut meisterte. Zudem ein herzliches „Dankeschön" an Tobias Pattberg, unseren Schiedsrichter, der heute trotz der selbst verschuldeten Spannung, mit dem auf beiden Seiten fair geführten Spiel kaum Mühe hatte.

Nun heißt es „Mund abputzen und weiter geht’s" zum nächsten Auswärtsspiel nach Issum.

Moment mal, da war doch was?

Genau, der einzige Punktverlust der Hinrunde, weil das Leistungsvermögen nicht abgerufen werden konnte. Wir haben also etwas gut zu machen und werden in den nächsten Trainingseinheiten darauf hinarbeiten, dass die heute verloren gegangenen Stärken wiederbelebt werden. Und dann wird in 2 Wochen wieder die Mannschaft auf der Platte stehen, die mit Herz und Konzentration aus einer stabilen Abwehr heraus mit Tempo nach vorne spielt.

Also, auf geht’s… WLD BYZ!

Es spielten: Paul Floßbach (TW), Lennard Pasi, Felix Rechmann, Luca Thissen (2), Leandro Kowalczyk (3), Jaron Schloss (13), Ben Bessert, Carl Mindel (2), Linus Kühne (1), Kaspar Kühne (TW), Can Yalim, Finley Meylahn,