das Neuste

TV Kapellen 1M – TV Geistenbeck 1M 24:27 (13:12)

Schwacher Heimauftritt in der Pattberghalle – vermeidbare Niederlage!

Mit dem TV Geistenbeck traf heute ein vor der Saison als Aufstiegsaspirant gehandeltes Team gegen unsere 1M in der Pattberghalle an – das HGZ war aufgrund einer Veranstaltung nicht nutzbar. Trotz allem hatten wieder viele Zuschauer den ungewohnten Weg zur Halle nach Moers gefunden, darunter eine große ‚Delegation‘ unserer Fußballabteilung, die gemeinsam mit Coach Tim Laakmann lautstark unsere 1M anfeuerte. Tolle Geste!

Unsere 1M spielte wieder in Bestbesetzung (leider noch ohne den verletzten Leon Schneemann) und kam richtig gut ins Spiel. In der Abwehr wurde beherzt zugefasst, im Angriff lief der Ball rund,  Tore aus dem Rückraum, dazu erfolgreiche Tempogegenstöße – in der 17. Spielminute erzielte Daniel Feltgen den 9 : 5 Zwischenstand – alles schien nach Plan zu laufen. Dann  schlichen sich Nachlässigkeiten ein, 100%-Chancen wurden mehrfach liegen gelassen – damit brachte man den TV Geistenbeck zurück ins Spiel. Es ging mit einer knappen 13:12 Führung in die Halbzeit.

Das Spiel ging auf schwachem Niveau auf beiden Seiten nach der Pause weiter. In der 35. Spielminute gingen die Gäste erstmals mit 15:14 in Führung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, keine Spielkultur, Einzelaktionen auf beiden Seiten – kein Augenschmaus für die Zuschauer. Kapellener Torgefahr wieder mal hauptsächlich von Rückraum-Ass Christian Lange, der wurfgewaltig momentan für unsere 1M unverzichtbar ist und auch heute als Haupttorschütze mit 8 Treffern als einziger in der Offensive überzeugte.  Der eingewechselte Gian-Luca Lasnig hielt sein Team dazu mit starken Paraden im Spiel. In der 51. Spielminute ging das Ginters-Team mit 23:22 in Führung, aber dann passierte das Unfassbare:

Im Angriff ging nichts mehr, in der Abwehr wurde nicht mehr zugefasst, keine Impulse von der Bank, kein Kampf, die Mannschaft erstarrte gegen aufkommende Geistenbecker und erzielte bis zum Abpfiff nur noch 1 (!) Tor – folgerichtig ging das Spiel mit 24 : 27 an die Gäste!

Das war heute zu wenig. Wie in Königshof bricht die 1M in der Schlussphase völlig ein und gibt das Spiel aus der Hand. Wir haben uns heute leider selbst geschlagen und glückliche Geistenbecker nehmen das sonntägliche Auswärtsgeschenk gerne an.

Mit 3 : 5 Punkten ist der Rückrundenstart leider nicht gut angelaufen. Nun geht es nächste Woche Sonntag zum Derby nach Vennikel. Die HSG hat nach dem Trainerwechsel einen Lauf und geht sicher als Favorit ins Spiel gegen unsere Mannschaft. Bis dahin muss unser Trainerteam an den richtigen Schrauben drehen, die Fehler abstellen und den nötigen Teamspirit finden, um im Derby bestehen zu können. 

Eingesetzte Spieler: Lange (8), Pitzen (5), Feltgen (3), Ginters (2), Bullermann (2),  Wilke (2/2), Stark (1),  Schweinsberg (1),  Haas (TW), Lasnig (TW)