das Neuste

HSG VeRuKa 1M - TV Kapellen 1M 25:31 (14:17)

Klasse Team-Leistung bringt hochverdienten Derbysieg in Vennikel!

Am vergangenen Sonntag trafen wir auf unsere Nachbarn aus Rumeln. Auch, wenn diese Partie erst um 18:00 Uhr angepfiffen worden ist, war die Halle durchaus gut besucht und damit war alles angerichtet für das Derby. Die Vorzeichen standen zunächst gegen uns. Die HSG Veruka empfing uns mit breiter Brust, da das Team perfekt gestartet ist und 8:0 Punkte einfahren konnten. Wir hingegen sind holpriger gestartet und mussten noch zwei zusätzliche Ausfälle mit Christian Lange und Nils Wilke verkraften. Das Team, um unseren Spielertrainer „Günni“, musste enger zusammenrücken.

Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Meter und versuchten das Spiel an sich zu reißen. Man spürte von Anfang an, dass beide Mannschaften hier unbedingt als Sieger vom Platz gehen wollten. Und so stand es nach 18 Minuten und einem Treffer unseres Frank Rosendahls, 10:11 für unsere Jungs. Frank bekam die Chance mal wieder von Anfang an zu spielen und machte dies sehr gut. Er hatte eine fast perfekte Wurfausbeute von Linksaussen und versenkte 6 von 7 Siebenmetern. Weiter so, Rosi. Im Rückraum zog fast über die gesamte Spielzeit unser „Günni“ die Fäden und erledigte seine Aufgabe sehr gut. Neben ihm fanden sich Steffen Pitzen und Julian Schweinsberg wieder. Die beiden machten in der Offensive einen sehr guten, aber einen noch besseren Job in der Defensive. Sie verhinderten viele Torchancen durch ihren Einsatz und ließen die Spieler der HSG oftmals verzweifeln. Unser Henrik Bullermann stand zwischen den beiden in der Abwehrreihe und erledigte seine Aufgaben nicht weniger gut. Unsere Jungs kämpften immer weiter und konnten sich gen Ende der 1.HZ erstmals mit 3 Toren absetzen und so ging es mit 14:17 in die Halbzeitpause. 

Die zweite Halbzeit begann mit einer Disqualifizierung von Pascal Prchala, der seine 3. Zeitstrafe erhielt und damit folgerichtig vom Platz gestellt worden ist. Die Unzufriedenheit über diese Entscheidung, sorgte dafür, dass er eine zusätzliche Zeitstrafe erhielt und wir somit nun 4 Minuten in Überzahl spielen konnten. Dieser Zeitraum wurde nicht perfekt ausgenutzt, aber wir konnten uns dennoch auf 15:21 absetzen. Der Gegner stellte auf eine Offensive Abwehrformation um. Sie versuchten Günni und Steffen „kurz zu nehmen“, um unseren Spielfluss zu unterbrechen. Nach kurzer Zeit, fanden wir aber auch darauf die richtigen Antworten. In dieser Phase glänzte unser Julian Schweinsberg, der selbst mit der „falschen Hand“, einen Treffer aus dem Rückraum erzielte. Auch Simeon Stark kam in die Partie und brachte eine tolle Performance auf die Platte. Er erzielte wichtige Treffer, um den Gegner auf Abstand zu halten. Und somit war er es auch, der uns in der 52.Minute eine 8 Tore Führung und den vorzeitigen Sieg bescherte. Der Spielstand belief sich hier auf 20:28. Eine großartige Teamleistung. Wir haben das Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben und konnten am Ende beim Stand von 25:31 dann erleichtert „Derbysieger, Derbysieger“ skandieren. 

Danke an alle mitgereisten Fans und Unterstützer der 1. Herren. Das war eine tolle Leistung und daran wollen wir anknüpfen. Nach der anstehenden Karnevalszeit geht es für uns weiter, mit einem Heimspiel am 10.03 gegen den TV Vorst. 

Für den TVK spielten: Kosub , Haas, Lasnig, Schweinsberg 3, Stark 5, Pitzen 4, Rosendahl 11/6, Bullermann 2, Fiegen, Boschheidgen, Feltgen, Ginters, Maes